NZZ Feuilleton

Alles über das Kulturgeschehen lesen Sie im Feuilleton der Neuen Zürcher Zeitung
  1. Ein neuer Band handelt vom Pinochet-Putsch 1973: einem Schlüsselmoment von Roberto Bolaños legendenumwobenem Leben.
  2. Als Schulinspektor hat Jean-Pierre Obin die Verbreitung islamistischer Denkmuster in Frankreich jahrzehntelang mitverfolgt. Sein neustes Buch ist eine Warnung an alle, die dieses Problem lieber leugnen und verdrängen.
  3. Die Szenarien der Klimadebatte werden in den Permafrostgebieten Sibiriens bereits Realität: Krater ziehen sich durch Stadt und Land. Aber inmitten der dramatisch sich wandelnden Landschaften entstehen auch Pole des Widerstands.
  4. Ewige Weiten, ewige Kälte. Und Filme, die die Magie dazwischen einfangen. Das ist Sakhawood, die boomende Filmindustrie in der russischen Republik Sacha. Die jakutische Filmproduzentin spricht über das Füttern von Geistern und den arktischen Winter.
  5. Auch im ländlichen China wird im Zug der Globalisierung rege gebaut. Doch eine jüngere Generation setzt aufs Kleine und Lokale, wie die Interventionen der Architektin Xu Tiantian im ländlichen Bezirk Songyang belegen.